Automatisches Drucken durch einen Dienst funktioniert nicht


#1

Habe eine Anwendung die als Dienst läuft. Der Dienst läuft unter einem Benutzerkonto und nicht mit Systemrechten und auch nicht mit Adminrechten. Der Dienst druckt eine PDF auf den PDFCreator aus. Im Profil ist eingestellt, dass die PDF automatisch in einem Ordner abgelegt werden soll.
Wenn ich die Druckeraufträge anzeigen lasse, sieht man kurz das Dokument aufblitzen.

Erst wenn ich einen Benutzerwechsel durchführe und mich als gleichen Benutzer anmelde unter dem der Dienst läuft und dann noch den PDFCreator ausführe, dann werden die PDFs erstellt und der PDF Viewer geöffnet.

Es ist der PDFCreator v3.0.2 Build 8660 installiert.

Wie bekomme ich das ans laufen?


#2

Hallo,

nur der PDFCreator Server, welcher selbst als Dienst läuft, unterstützt die beschriebene Funktionalität. Die anderen Editionen benötigen immer einen eingeloggten Benutzer, um in dessen Sitzung laufen zu können.

Beste Grüße

Robin


#3

Hmm, alleine daran wer eingeloggt ist hängt das aber nicht. Wenn ich als gleicher Benutzer wie der Dienst angemeldet bin, bekomme ich trotzdem keine PDF.

Bist Du sicher, der der PDFCreator Server das trotzdem unterstützt?


#4

So wie ich es verstanden habe, laufen Dienste immer in Session 0, in welcher keine Interaktion mit dem Benutzer stattfinden kann. Da der PDFCreator Server selbst als Dienst läuft und keinerlei Interaktion mit dem Benutzer stattfindet, sollte es dort funktionieren.Wir können Dir aber gerne eine Testlizenz für den PDFCreator Server ausstellen, damit Du sicherstellen kannst, dass es dort funktioniert.


#5

Bräuchte das lediglich zu Testzwecke, um beim Einrichten einer Anwendung die Druckfunktion zu überprüfen, ohne Papier dafür verschwenden zu müssen.
Dafür ist der Anschaffungspreis dann doch zu hoch.