EXCELs Rahmenlinien werden immer dicker


#1

EXCELs Rahmenlinien werden immer dick und dicker, bis sie zum Balken mutieren!

  1. 2 EXCEL Blätter-quer speichern.
  2. Die 2 Blätter auf 1 Seit-hoch speichern.
  3. diese Seite mit anderen zu eine Dokumentation zusammenfassen und speichern.
  4. Dokument auf Druckerausdrucken. --> Rahmenlinien extrem Dick

Ich habe neulich Architekt 4 gekauft und auch Creat neu installiert!
Frühere Versionen liefen einwandfrei!
Muss ich womöglich auf alte Release-Stände zurückgehen?


#2

Hallo Ernoe,

kannst Du feststellen, an welcher Stelle das Problem genau auftritt?
Sind die Linien erst auf dem Ausdruck zu dick? Druckst Du aus dem PDF Architect heraus? Dieser scheint unter bestimmten Umständen Linien zu dick zu Drucken, woran wir bereits arbeiten.

Beste Grüße

Robin


#3

Hallo Robin,

Fkt. “Seitenansicht und Drucker” aus Excel zeigt die Linien korrekt an, PDFCreat druckt aber dicker, nächste mal noch dicker usw. Mir ist des Weiteren aufgefallen, dass I (Groß i) l (klein L) ebenso “aufgeziegelt” werden…

Gruß Ernő


#4

Hallo Robin,
nachdem ich Architect 4 deinstalliert habe druckt Creat einwandfrei. Problem hat eindeutig mit A4 zu tun.
Bitte um alsbaldige Lösung (Patch), da ich jetzt laufend de- und insallieren muss.
MfG Ernő


#5

Hallo Ernoe,

der PDFCreator verwendet für die Konvertierung immer Ghostscript, d.h. das Ergebnis der Konvertierung kann unmöglich dadurch beeinflusst werden, ob PDF Architect installiert ist oder nicht. Wenn das Dokument jedoch anschließend auf Papier ausgedruckt wird (und der Druck aus dem PDF Architect erfolgt) druckt der PDF Architect die Linien zu dick. Deckt sich das mit Deinen Beobachtungen?

Beste Grüße

Robin


#6

Hallo Robin,
ich habe alle Extras für Architect deinstalliert (manche Programme gaben Fehlermeldungen mit Verweis auf PDFArchitect beim Hochfahren aus od. liefen gar nicht)! Als Standard für PDF habe ich EDGE angegeben und damit funktioniert das Drucken.
Ich warte auf bereinigte Version, bis dahin kann ich mit dieser Lösung leben.

MfG
Ernő