Lokal drucken klappt, über Freigabe klappt es nicht


#1

Vorgeschichte: Mein Kunde möchte gezielt Dateinamen festlegen können, damit eine Nachbearbeitung mit diesem Dateinamen weiterarbeiten kann. Dazu hatte er zunächst den Server gekauft, wir haben dann aber festgestellt, dass die User-Tokens damit nicht unterstützt werden.

Dann hat der Kunde die Business-Variante gekauft, installiert und eine Druckerfreigabe eingerichtet. Damit klappt zwar der lokale Druck, aber der Druck über die Freigabe klappt nicht.

Ich habe bei meiner Suche im Forum jetzt diesen Beitrag gefunden: Automatische Dateiablage über Windows Freigabe funktioniert nicht

die PDFCreator Versionen nach 1.7.3 haben keinen Servermodus mehr, da hierfür inzwischen einen eigene Anwendung entwickelt wurde

Ist das der letzte Stand?

Ich frage deswegen nach, weil ich unter PDFCreator Server - Unterstützung für User-Tokens? genau dieses Szenario erfragt hatte und das Folgende als Antwort kam:

Die letzte Überlegung geht zwar bestimmt auch, wäre aber eher hakelig und wahrscheinlich nicht für ein Produktivsystem geeignet.

Unser Problem ist, dass die von uns benötigten User-Tokens nicht im unnötig gekauften Server enthalten sind - und eine Installation der Terminal-Server-Version würde sich vom Kosten-/Leistungsverhältnis und insbesondere vom Administrationsaufwand her nicht lohnen.

Welche Lösung gibt es für uns?


#2

Hallo Michael,

leider hat sich hier bisher nicht viel getan, wobei ich sogar soweit gehen würde zu sagen, dass die Installation der Business-Variante und die Verteilung der Treibers per Netzwerk gar nicht funktionieren würde, da die Business Version keine Remote Druckaufträge verarbeiten kann.
PDFCreator Business müsste also direkt auf allen Clients installiert werden.
Wurden die User-Tokens in der Umgebung des Kunden bereits erfolgreich getestet? Diese befinden sich noch im Beta-Status und es kann stark von der druckenden Anwendung abhängen, ob diese wie erwartet funktionieren oder nicht; daher sollte dies in jedem Fall geprüft werden, falls noch nicht geschehen.

Es wird jedoch vermutlich noch ein paar Monate dauern, bis die Usertokens auch im PDFCreator Server enthalten sein werden.

Eine Möglichkeit, es evtl doch mit dem aktuellen Server umsetzen zu können, wäre die Verwendung der “Skript ausführen” Aktion. Hier müsste dann allerdings ein Skript geschrieben werden, welches die generierten Dateien nach bestimmten Zeichenketten durchsucht und die Datei entsprechend umbenennt.

Beste Grüße

Robin


#3

In ersten Tests hatten die User-Tokens funktioniert. Sehr tief sind wir bei den Tests dann aber nicht gegangen, da die Freigabe des Druckers nicht klappte. Es ist schade, dass dazu nichts im Protokoll auftaucht.

Wir werden die User-Tokens wohl jetzt mal etwas intensiver testen. Ggf. können wir eine andere Zwischenlösung bauen.

Gibt es eventuell irgendwelche Beta-Versionen des Servers, die wir testen könnten?

Gibt es zu den Scripten irgendwelche Beispiele?


#4

Leider lassen sich Probleme, die mit der Freigabe des Druckers zusammenhängen,oft nicht im PDFCreator selbst protokollieren, da der der Druckauftrag gar nicht dort ankommt.
Es ist möglich, zusätzliches Logging für unseren Druckmonitor (pdfcmon.dll) zu aktivieren indem folgender Eintrag als DWORD in der Registry erstellt wird:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors\pdfcmon
Name : Logging, Wert :1.
Das wird aber aktuell vermutlich nicht weiterhelfen.

Leider gibt es keine Beta-Versionen des Servers, welche die User-Tokens bereits benhalten.
Der PDFCreator Server verwendet intern diverse Komponenten des PDFCreators aus der Version 2.3.0.
Da der PDFCreator intern zwischen Version 2.3.0 und 2.4.0 komplett umgebaut wurde, ist für den Server eine erhebliche Anpassung erforderlich, um Komponenten aus den neueren PDFCreator Versionen verwenden zu können.

Für das Skript gibt es keinerlei Beispiel; es können hier beliebige Skripte/Anwendungen hinterlegt werden. Der Pfad der von PDFCreator erzeugten Dateien wird dem Skript als Parameter mit übergeben. Auf stackoverflow gibt es ein paar allgemeine Codebeispiele für das durchsuchen von PDFs, z.B.:

Beste Grüße

Robin