Schrift schaut auf PDF anders aus


#1

Hallo,

ich habe ein Dokument mit der Schriftart "Times New Roman".
Wenn ich dieses mit dem PDFCreator als PDF exportiere schaut die Schrift anders aus, als wenn ich dies aus Word drucke.

Der Zeichen- und Zeilenabstand ist anders.
Kann man das wo einstellen?

Gruß
Andreas


#2

Hallo Andreas,

ggf. könnten abweichende Druckereinstellungen die Ursache sein, in den Profileinstellungen des PDFCreators gibt es hierzu nichts einzustellen. Hattest Du die PDF auch nochmal ausgedruckt?

Beste Grüße

Robin


#3

Hallo Robin,

der Ausdruck schaut genau so aus, wie die PDF.
Ich habe auch schon die unterschiedlichen PDF-Varianten getestet, aber es schaut hier immer anders aus.

Woher nimmt der PDF-Creator die Schriftart?

Gruß
Andreas


#4

Hallo Andreas,

die Schriftart wird an sich aus der druckenden Anwendung übernommen; allerdings wird Times New Roman zunächst tatsächlich durch Times ersetzt, da Times eine der im PDF-Standard definierten Schriftarten ist und daher nicht eingebettet werden muss. Das lässt sich aber auch wieder abstellen:
image

Liegt es evtl daran?

Beste Grüße

Robin


#5

Ja, daran liegt es.
Jetzt wird aber der Zeilenumbruch nicht mehr korrekt durchgeführt.


#6

Wo sind die Zeilen länger?
Fügt der Hardware Drucker evtl. einen zusätzlichen Rand ein?
Ansonsten fällt mir nichts ein, was die Zeilenumbrüche verändern könnte


#7

Es ist eine Tabelle mit mehreren Spalten und Rahmen.
Wenn in einer Spalte der Text breiter ist, wird er normalerweise am Ende der Spalte umgebrochen.

Jetzt schreibt er aber ein Stück über die Spalte hinaus und macht den Umbruch später.