Excel 2013 - Makro für pdf-Druck: Seiten an pdf-Datei anhängen


#1

Hallo zusammen,

ich steige gerade um von Office / Excel 2010 32 Bit auf 2013 64 Bit.

Ich erstelle in der Regel per Excelmakro in VBA Auswertungen und drucke diese in pdf-Dateien. Da sich verschiedene Auswertungen erst im Laufe der Berechnungen ergeben,

  • erstelle ich Auswertung 1,
  • drucke Seite 1 in ein neues Dokument zB “Ausw.pdf”,
  • dann erstelle ich Auswertung 2,
  • hänge diese Auswertung an “Ausw.pdf” als 2. Seite an.

Bis zu 20-30 Seiten und das in verschiedenen Auswertungen.

Bislang nutze ich dazu ein anderes Tool namens “pdf reDirect”. Hier gibt es dlls und Makros, mit denen das möglich ist. Unter 2013 64 Bit läuft das leider nicht mehr.

Ist dies mit Eurem Tool machbar?
Habt Ihr da schon mal Beispiel-Code?
Welche dlls müssen dafür installiert sein?

Vielen lieben Dank im Voraus.


#2

Hallo,

keine Ahnung, ob du noch eine Atwort brauchst. Verwende PDFforge auch noch nicht so lange; mit PDFcreator kannst du mehrere Seiten (auch aus unterschiedlichen Anwendungen) in eine einzige Datei drucken. Allerdings funktioniert das meines Wissens nur, wenn du die quasi gleich nacheinander druckst. Also am nächsten Tag hinzufügen, denke ich, geht nicht. Da hast du dann die Möglichkeit, im PDFarchitect beliebig Dateien zusammennzufügen.

Das ist etwas umständlich und zeitraubend. Der PDFconverter von Nuance bot da super bequeme Zusammenführungsoptionen im Kontextmenü des Explorers und auch den Druck in ein vorhandenes PDF mit den Optionen, die neue(n) Seite(n) vorne oder hinten ans Dokument anzuhängen. Das war ideal für einen schnellen Workflow und ich hoffe, dass PDFforge das auch noch hinbekommt. Erst dann lohnt sich für uns eine Lizenz.

Viele Grüße


#3

Hallo,

@Katswiri
auch mit dem PDFCreator können im Nachhinein mehrere Dokumente zusammengefügt werden: Dazu per die gewünschten Dateien im Explorer auswählen und dann über das Kontextmenu->Erstelle PDF mit PDFCreator auswählen und anschließend im PDFCreator Druckdialog auf “Sammeln->Alle Zusammenfügen” klicken. Wir sind bemüht den Workflow hier weiterhin zu optimieren.

@MissUntercover

Der PDFCreator lässt sich über die COM-Schnittstelle ansteuern, Dokumentation dazu findest Du hier, Beispiele im PDFCreator Programmordner:
http://docs.pdfforge.org/pdfcreator/2.4/de/pdfcreator/com-interface/

Beste Grüße

Robin


#4

Hi Robin,

thank you for your feedback.

Einen Kontextmenü-Eintrag “Erstelle PDF mit PDFCreator” gibt es bei mir nicht, aber einen Eintrag “Konvertieren mit PDFCreator”.

  1. Ich habe im Explorer bzw. Total Commander also mal drei Excel-Dateien markiert,
  2. “Konvertieren mit PDFCreator” im Kontextmenü gewählt und auf “Sammeln” geklickt.
  3. Daraufhin wird Excel (Office 12) mit den drei Dateien in drei Fenstern/Instanzen geöffnet - ein Fenster mit der zuletzt markierten Datei ist aktiv, wobei die Datei aber nicht mehr sichtbar ist.
  4. Dann erscheint dieser Dialog mit dem letzten der markierten Dokumente:
  5. Anschließend erscheint wieder der PDFCreator-Druckdialog mit derselben zuletzt markierten Datei, und wenn ich auf Speichern klicke, wird diese als PDF gespeichert. Offen bleben zwei leere Excel-Fenster, die sich nach ca 1 Minute selbstständig schließen - ansonsten tut sich nichts.
  6. Öffene ich die gerade gedruckte PDF-Datei, stelle ch fest, dass nur die eine, zuletzt markierte Datei gespeichert wurde.

Ist es nicht möglich, den unter 3. geschilderten Vorgang komplett im Hintergrund ablaufen zu lassen, so dass nur das PDFCreator-Druck/Konvertier-Fenster und beim Klick auf “Sammeln” das Fenster “Druckaufträge verwalten” - optimalerweise natürlich mit allen drei markierten Dateien - erscheint?

Übrigens würde mir in den Kontextmenüs das Wort “erstellen” oder “drucken” besser gefallen als “konvertieren”, da konvertieren mehrdeutig sein kann, für allem für neue Nutzer. Am liebsten wären mir im Kontextmenü Optionen wie

PDFCreator
– einzelne(s) PDF(s) erstellen
– zu einem PDF zusammenfügen

Viele Grüße,
Anke